Groovige Weihnachten in der Jugendkirche

" ... Mit zwei ausverkauften Weihnachtskonzerten konnte der groove!chor überzeugen ...Geschmeidig nehmen sie Aufstellung im Chorraum der Jugendkirche. 35 Sängerinnen und 15 Männerstimmen eröffnen das Konzert "winter!groove" mit einem klassischen Stück: "Joy to the world" aus Händels Messiah. Stimmungsvoll interpretiert, absolut treffsicher bei Intonation und rhythmischem Zusammenhalt, aber stets mit jenem lässigen Tonfall, den die erfahrene Jazzsängerin Monika Hintsches ihren Mit-Groovern als Markenzeichen verordnet hat. ... Witzig das Arrangement von "Jingle Bells": Janek Wilholt simuliert am Keyboard einen treibenden Walking-Bass-Schritt, während Heribert Götzen hingebungsvoll den Jazzbesen über die Snaredrum wischt und drei Sängerrinnen eine urige Einlage geben, die an Entenquaken erinnert, was übrigens beabsichtigt ist. Mut zum Ungewohnten gehört dazu.

Abwechslung ist die besondere Stärke dieses Chores, der über mustergültige Tonhöhensicherheit verfügt und bei Einsätzen nie wackelt ."  ... RP 16.12.2019

groove!chor im Roten Krokodil

Jazz in der Kirche endet mit Heimspiel

" ... Mit 16 Stücken und zwei Zugaben groovt der Groove-Chor durch fast 100 Jahre Musikgeschichte – der älteste Song, „This little light of mine“, ist ein Jazzstandard der 1920er-Jahre. Soul-Stimmung verbreitet „Time is a Healer“ von Eva Cassidy. Verblüffend, wie viele gute Solistinnen aus dem Chor und aus Ballyhoo die erfahrene Chorleiterin Monika Hintsches für besondere Einsätze zur Verfügung hält. Ein bisschen Stolz schwingt mit in ihrer Stimme, als sie bei der Begrüßung in der vollbesetzten Kirche St. Barbara feststellt: „Wir sind die einzige Gladbacher Gruppe und die einzige Amateurtruppe bei Jazz in der Kirche!“ Und verspricht: „Wir wollen die Kirche rocken und ins Swingen versetzen.“ Das gelang dem Groove-Chor und Ballyhoo beim Heimspiel mit Rekordbesuch eindrucksvoll."  ... RP 13.12.2018

groove!night mit singenden Mutbürgern

 

... "Da brillierte der gemischte Chor, der sämtliche 25 Titel des Abends auswendig in etwa ebenso viele Mikrofone auf der Krokodil-Bühne schmetterte, mit der vertrackten Bohemian Rhapsody (Queen), zeigte sicheren Zusammenhalt in „Dreamer“ von Supertramp, David Bowies „Space Oddity“, „Mamma Mia“ in einer Latin-Version oder „Happy“ von Pharrell Williams. Wenn Solisten gebraucht wurden – bitte sehr, der Chor kann sie aus eigenen Reihen aufbieten. ...

Als Sängerin wartete die Chefin bis kurz vor Schluss, bevor sie in „Purple Rain“ und bei „With a little Help from my Friends“ die finalen Aha-Ohrraketen des Konzerts zündete. ...

Ein lockerer Groove durchzieht auch Hintsches‘ witzige Moderationen. Und mit einer Regenmacher-Nummer, die in Donnerschläge mündet, als Auftakt zu „It’s raining Men“ genießt der Chor seine Bühnenpräsenz einmal stimmlos, dafür umso zupackender. Als die Stimmung der 300 Zuhörer die Stufe Dauerfrohsinn erklommen hatte, ging der Hut rum. ..." ... RP 04.04.2017

groove!chor präsentiert Lebensfreude

Beim vorletzten Konzert des NEW-Musiksommers in Mönchengladbach gab es erstmals Chorgesang zu hören - zur Begeisterung der rund 1500 Besucher. Diese spendeten 2500 Euro für die Ökumenische Jugendarbeit. ... Zu Recht nannte Monika Hintsches ihren Chor “eine tolle Truppe”, auf die sie stolz sei. Melodien wie “It´s raining Men, “Mamma Mia”, “Ich will keine Schokolade” oder “Get on your fett” gelangen mit hinreißendem Drive. .... RP 12.08.2014

 Mit Wehmut und Lebensfreude

 

... Auferstehen - unter diesem Motto stand das Konzert des Groove-Chores in der Grabeskirche St. Matthias Günhoven. Zum einjährigen Bestehen der Grabeskirche sang der Groove-Chor vor 150 Besuchern. ... Den Spagat, dem Ort und dem Anlass mit abwechslungsreichen Rhythmen gerecht zu werden, hat der Chor sensibel gemeistert. Mit einem Gespür für Wehmut, aber auch für Lebensfreude zelebrierte er ein teils nachdenkliches, teils fröhliches, ja lustiges Programm. .... Das kam bei den Besuchern an: lang anhaltender und stehend dargebotener Applaus ... “  Artikel ganz lesen? ... RP 05.02.2014

 

Die Trude und ihr groove

... der Chor bot nicht nur eine tadellose Gesamtleistung, mehrere Mitglieder zeichneten sich auch solistisch aus ... Einne gekonnte Uraufführung. Bravo! ....” ... RP 01.05.2012

Ein Chor rockt das Krokodil!

... Da hatte niemand zu viel versprochen: Der groove!chor ist ein Garant für ein volles Haus, fetzige Musik und gute Laune. ... Die Zutaten für den perfekten musikalischen Cocktail sind eine hervorr-agende Bühnen- und Lichttechnik, eine vierköpfige Profiband, rhythmische Begleitung von den Stix Mix..., ein bis zum letzten Barhocker gefüllter Saal und eben der 60 Männer und Frauen starke groove!chor. ... “Wir sind zum ersten Mal hier und sind von der Vielfalt total imponiert!” begeistern sich Cornelia und H. - P. Bossens aus Heinsberg. ... “  ... RP 23.04.2013

 

„ ... Und so bot der groove!chor moderne Weihnachtsklänge und besinnliche Lieder über Sehnsucht, Wünsche, Santa Claus und Rudolf .... Stimmgewaltig ertönten die Lieder. Der Klang füllte den Kaisersaal bis hoch an die Decke ... Mit guter Laune ging es zur Sache und auch das Publikum wurde ... eingebunden. Es galt Begriffe zu nennen, welche die Leiterin Monika Hintsches, selbst eine begnadete Sängerin, zusammen mit Pianist Janek Wilholt kurzerhand zu einem Swing-Stück komponerte. ... Nach dem Konzert sah man nur strahlende, friedliche Gesichter ...”  ...  RP 13.12.2011

 

Eine musikalische Sahnetorte

... zum zweiten Mal hat der groove!chor das Rote Krokodil im Kunstwerk Wickrath gerockt. Zwei Konzerte, zweimal ausverkauft: schon im Vorfeld vibriert die Luft ein bißchen....” ...  RP 20.04.2010